Donnerstag, 26.09.2013

Jugendfeuerwehr: Besichtigung Christoph 80

 

WEIDEN - Die Besichtigung eines Rettungshubschraubers stand heute auf dem Ausbildungsplan. Dank der Organisation durch die FF Marktredwitz hatten wir die Möglichkeit bekommen, so ein "Gerät" mal aus der Nähe zu betrachten.

 

Mit 4 Kleinbussen waren die Jugendlichen der FF Brand-Haingrün, Marktredwitz und Wölsauerhammer zum Flugplatz Latsch bei Weiden aufgebrochen. Am Ziel angekommen sah man aber leider nur noch kurz den Hubschrauber, denn der hatte gerade in diesem Moment einen Alarm bekommen. (Anm. d. Red.: Diese "Spontanität" ist ja nichts Neues, ist bei uns Feuerwehren auch so)

 

Nach ca. 25 Minuten setzte Chrsitoph 80 wieder zur Landung am Standort an - es war kein schlimmer Einsatz. HEMS-Crew-Member (Rettungsassistent mit Zusatzqualifikation) Thomas Schöner begrüsste uns und erläuterte uns die ca. 4,3 Mio. Euro teure und ca. 3 Tonnen schwere Maschine vom Typ EC 135 (Anm. d. Red.: Und trotzdem hat das Teil weder Klimaanlage noch Zentralverriegelung).

 

Die Luftrettung ist in Bayern sehr gut aufgestellt, jedem Hubschrauber ist ein 60 km Radius zugewiesen, die max. Flugzeit bis zum äußeren Ende beträgt 15 min. Nachts gibt es Ausnahmen. "Weiße Flecken" auf der Landkarte gibt es allerdings nicht mehr.

 

Christoph 80 startet von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Nacht- bzw. Instrumentenflug wäre technisch möglich und auch an Bord vorhanden, die Maschine hat dafür jedoch keine Zulassung. Nachteinsätze übernehmen daher andere Maschinen weiterer Stützpunkte.

 

Bemerkenswert ist auch die umfangreiche medizinische Ausstattung des Hubschraubers (im Wert eines 6stelligen Eurobetrages), welche die eines "Boden-RTW" teilweise noch übertrifft . Von jedem an Bord befindlichen Instrument befindet sich am Stützpunkt ein zweites, identisches Gerät als Reserve, was bedeutet, dass der Heli, auch wenn z.B. das EKG defekt ist, mit dem Ersatzgerät weiter einsatzbereit bleibt. "Ausfälle darf es bei uns nicht geben, die Maschine muss während ihrer Dienstzeit auf jeden Fall starten", betonte Thomas Schöner.

 

Nach 90 Sekunden ist Christoph 80 in der Luft, die Flugminute kostet 50,00 Euro. "In dieser Zeit fliegen wir aber auch 4 km", lacht Thomas Schöner.

 

Jugendliche und Betreuer waren von der Organisation der Luftrettung und der eingesetzten Technik fasziniert - eine tolle Veranstaltung. "Wenn ihr mal in der Nähe seid und die Maschine ist da, dann kommt mal auf ´nen Kaffee vorbei", verabschiedete uns Thomas Schöner.

Homepage der DRF-Station Weiden

 ↑ klicke hier für mehr Informationen 

 

TERMINE

 

Festaufbau

 

Dienstag, 28.05.2024

ab 16:30 Uhr

 

Mittwoch, 29.05.2024

ab 16:00 Uhr

 

Donnerstag, 30.05.2024

ab 09:00 Uhr

 

Freitag, 31.05. 2024

ab 09:00 Uhr

 

 

31.05. - 02.06.2024

 

 Feuerwehrjubiläum

150 Jahre Feuerwehr Brand

 

FwGH Brand

Aktive

Freitag, 03.06.2024

19:30 Uhr

 

Übung Haingrün

 

FwGH Haingrün

Aktive

Donnerstag, 06.06.2024

18:00 Uhr

 

Vorbereitung Jugendleistungsmarsch

 

FwGH Brand

Jugendfeuerwehr

Samstag, 15.06.2024

09:00 Uhr

 

 Jugendleistungsmarsch

 

FwGH Röthenbach

Jugendfeuerwehr

Freitag, 07.06.2024

16:00 Uhr

 

Kinderfeuerwehr

 

FwGH Brand

Kinderfeuerwehr

VERANSTALTUNGEN

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
www.rauchmelder-lebensretter.de

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010