Samstag, 14.09.2013

Jugendfeuerwehr:

Leistungsmarsch Lkr. Tirschenreuth

("Werner-Baier-Gedächtnis-Marsch")

 

WALDSASSEN - Sein Können und Wissen musste der Feuerwehr-Nachwuchs beim "Werner-Baier-Gedächtnismarsch" am Samstag in der Klosterstadt Waldsassen unter Beweis stellen. 23 Gruppen mit 92 Teilnehmern aus den Landkreisen Tirschenreuth (17 Gruppen) und Wunsiedel (6 Gruppen) stellten sich dem Wettbewerb. An 11 Stationen galt es teilweise knifflige Aufgaben zu lösen.

 

Den Sieg errang die Jugendgruppe der Feuerwehr Guttenberg. Die Gruppe Brand-Haingrün II erkämpfte Platz 17, Brand-Haingrün I sogar Platz 8! Dafür, dass wir nur "just for fun" in die "wilde Oberpfalz" gefahren waren, eine wirklich anerkennenswerte Leistung.

 

Die Brandschützer um Jugendwart Kreisbrandmeister Achim Graßold und Kreisbrandmeister Dieter Höfer hatten beim "Jugend-Leistungsmarsch 2013" alle Hände voll zu tun. Mitveranstalter war die Freiwillige Feuerwehr Waldsassen.

 

 Bereits vor dem Start um 9 Uhr hatte man auf dem Gerätehaus-Gelände den Eindruck: hier läuft ein Großeinsatz. Orangefarbene Helme und blaue Anzüge der Jugendfeuerwehr dominierten das Bild. Die Organisatoren freuten sich über eine großartige Beteiligung und wünschten den Jugendlichen einen erfolgreichen Marsch.

 

 Die Freiwillige Feuerwehr Waldsassen um Kommandant Tobias Tippmann hatte zusammen mit dem Kreisjugendwart für die Teilnehmer zwei Streckenabschnitte ausgewählt und mit bunten Pfeilen auf Straßen und Gehwegen markiert. Beide Wegstrecken, die von jeder Gruppe absolviert werden mussten, und insgesamt elf Stationen hatten, waren acht Kilometer lang. Nachdem jede Gruppe, bestehend aus vier Jugendlichen und einer Begleitperson, die erste Hürde mit Testfragen im Feuerwehrgerätehaus gemeistert hatte, ging es in zeitlichen Abständen mit dem Bollerwagen als Begleitfahrzeug und Proviantträger auf die Strecken.

Während ein Teil den Außenbereich "abarbeitete", waren andere im Stadtinneren unterwegs, um bei fünf Anlaufstellen Aufgaben zu lösen. Im Außenbereich mussten beim Gründerzentrum Ausrüstungsgegenstände richtig zugeordnet, beim Wildgehege ein Saugschlauch komplett gekuppelt werden. Auch gab es Zielwürfe mit der Feuerwehrleine und Schlauch ausrollen als Prüfungen. Im Innenstadtbereich: Aufziehen eines C-Rohres, Zielspritzen mit der Kübelspritze, Mastwurf und Koppeln einer 90-Meter-C-Leitung. Um wichtige Punkte sammeln zu können, mussten alle Aufgaben in einer vorgegebenen Zeit erledigt werden.

 

Zur Stärkung gab's ein Mittagessen aus der Feuerwehrküche. Zur Siegerehrung am späteren Nachmittag konnte Kreisjugendwart Achim Graßold auch Bürgermeister Bernd Sommer als Hausherrn, Landrat Wolfgang Lippert, Kreis- und Bezirksrat Toni Dutz und eine Reihe Feuerwehr-Dienstgrade mit Kreisbrandrat Franz Arnold an der Spitze begrüßen. Graßold freute sich über den reibungslosen Ablauf dieses Jugend-Leistungsmarsches. Er dankte den Jugendwarten und Betreuern für die Vorbereitung. Landrat Wolfgang Lippert würdigte die Leistungen des Feuerwehr-Nachwuchses, der Ausdauer, Wissen, Können und Teamgeist bewiesen habe. Bürgermeister Bernd Sommer wünschte den Jugendlichen, dass sie weiterhin Spaß an der Arbeit in der Feuerwehr haben. Landrat und Bürgermeister überreichten eine Spende für die Jugendarbeit an den Kreisjugendwart.

Die Siegerehrung nahmen Kreisbrandmeister Dieter Höfer und Kreisbrandrat Franz Arnold vor. Höfer war Mitorganisator dieser Veranstaltung und zusammen mit seiner Ehefrau Martina für die Auswertung der Begleitbögen zuständig. Bei Martina Höfer bedankte sich Kreisjugendwart Achim Graßold mit einem Körbchen voll mit Spezialitäten aus dem Waldsassener Klosterladen.

 

Quelle: OberpfalzNet

Anm. d. Red.: Als wahrer Retter in der Not erwies sich (wieder mal) unser Benedikt: Bei der Gruppe aus Neusorg war kurzfristig ein Mann ausgefallen. Benedikt, der eigentlich nur als "Fan" mitgereist war, sprang spontan ein, das Dienstbuch hatten wir mit. Diese zusammengewürfelte und wohl einmalige Gruppe Neusorg/Brand-Haingrün erreichte einen respektablen 12. Platz - sie hatten vorher nie zusammen geübt. Toll!


 ↑ klicke hier für mehr Informationen 

 

TERMINE

 

Festaufbau

 

Dienstag, 28.05.2024

ab 16:30 Uhr

 

Mittwoch, 29.05.2024

ab 16:00 Uhr

 

Donnerstag, 30.05.2024

ab 09:00 Uhr

 

Freitag, 31.05. 2024

ab 09:00 Uhr

 

 

31.05. - 02.06.2024

 

 Feuerwehrjubiläum

150 Jahre Feuerwehr Brand

 

FwGH Brand

Aktive

Freitag, 03.06.2024

19:30 Uhr

 

Übung Haingrün

 

FwGH Haingrün

Aktive

Donnerstag, 06.06.2024

18:00 Uhr

 

Vorbereitung Jugendleistungsmarsch

 

FwGH Brand

Jugendfeuerwehr

Samstag, 15.06.2024

09:00 Uhr

 

 Jugendleistungsmarsch

 

FwGH Röthenbach

Jugendfeuerwehr

Freitag, 07.06.2024

16:00 Uhr

 

Kinderfeuerwehr

 

FwGH Brand

Kinderfeuerwehr

VERANSTALTUNGEN

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
www.rauchmelder-lebensretter.de

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010