Donnerstag, 30.10.2014

Leistungsprüfung bestanden

 

MARKTREDWITZ - Eine Gruppe der FF Brand-Haingrün unterzog sich auf dem Gelände der FF Marktredwitz der Leistungsprüfung "Gruppe in der Technischen Hilfeleistung". Nach dem Antreten gab es für den Gruppenführer Wieland Schletz erstmal den obligatorischen Fragebogen (Zeit 10 min.), den übrigen Gruppenmitgliedern wurden ihre Funktionen zugelost.

 

Als Schiedsrichtergespann fungierten KBM Klaus Huber, KBM Thomas Greipel und Löschmeisterin Tamara Bauer. Als Gäste waren KBR Gerhard Bergmann, SBI Harald Fleck, Feuerwehrreferentin Brigitte Artmann, der Vorsitzende der FF Brand und Willi Pöhlmann (Presse) anwesend. Stellv. KDT Martin Tröger hatte sich entschuldigt.

 

Die unverbrauchte Zeit für das Beantworten des Fragebogens stand der Gruppe nun zum Besprechen letzter Details einzelner Truppfunktionen zur Verfügung. Diese Zeit wurde voll ausgenutzt.

 

Nun begannen die Truppübungen (ausgelost), wo bestimmte Feuerwehrgeräte zum Einsatz vorbereitet und den Prüfern deren Funktionsweise bzw. bestimmte Eigenschaften erläutert werden müssen: Der Angriffstrupp (rote Helmbänder) hatte den Greifzug vorzubereiten, der Wassertrupp (blaue Helmbänder) die Motorkettensäge und der Schlauchtrupp (gelbe Helmbänder) die Tauchmotorpumpe.

 

Nun startete die Einsatzübung. Lage hier ist stets ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Es gilt binnen max. 4 min. eine Erstversorgung und Betreuung des Verletzten vorzunehmen, die Einsatzstelle auszuleuchten, eine Verkehrsabsicherung aufzubauen, den Brandschutz sicherzustellen, das Fahrzeug sicher zu unterbauen und schließlich die Person mit Rettungsspreizer und -schere aus dem Fahrzeug zu befreien und dem Rettunsgdienst zu übergeben (Befreiung und Übergabe nur angedeutet!)

 

Die Übung klappte wie am Schnürchen, eine Verkehrssicherungsleuchte "zerfiel" jedoch beim Aufbauen. Der Wassertrupp ließ die Leuchte Leuchte sein (2 Fehlerpunkte) und führte unbeirrt seinen Einsatzauftrag zu Ende. Die Einsatzübung wurde innerhalb der Sollzeit bestanden.

 

Da sich der Gruppenführer beim Fragebogen auch ein Fehlerchen geleistet hatte und die Truppübungen fehlerfrei absolviert wurden, waren seitens der Schiedsrichter insgesamt nur 3 Fehlerpunkte zu bemängeln. 25 wären erlaubt gewesen.

 

Nach der Übergabe der Abzeichen folgten einige kurze Grußworte durch KBR Bergmann, KDT Wieland Schletz, SBI Harald Fleck und Feuerwehrreferentin Brigitte Artmann. Tenor aller Grußworte war, dass die Leistungsprüfung zwar ein Mehraufwand an (Frei-)Zeit sei, die erworbenen Fertigkeiten für eine organisierte Hilfe jedoch unabdingbar seien. Das unterscheide das Helfen wollen vom Helfen können. Wieland Schletz bedankte sich bei SBI Harald Fleck für die Überlassung des HLF 20/20 zum Üben während der letzten 3 Wochen, KBR Bergmann verwies mit etwas Wehmut auf seine definitiv letzte Leistungsprüfung und die Feuerwehrreferentin zeigte sich erfreut, mit welcher Selbstverständlichkeit die Ehrenamtlichen bei der Feuerwehr rund um die Uhr zupacken. Das sei aber leider nur Wenigen in der Bevölkerung richtig bewusst.

 

Es nahmen teil: Michael Neumann, Patrick Prucker, Rudolf Röder, Felix Voit (alle Stufe 1), Gerd Dietl, Michael Künstner, Dominik Ziegler, Marlene Landgraf (alle Stufe 2), Wieland Schletz (Stufe 3).

 

 

Das Überreichen des Abzeichens für die bestandene Leistungsprüfung vom amtierenden zum designierten Kreisbrandrat sei schon etwas Besonderes, so Bergmann. "Die Brandner schreiben heute wieder mal Geschichte" (wie auch immer er das gemeint hat :-) - Die Red.)

 

Nach dem gemeinsamen Aufräumen und Einsatzklar machen klang der Prüfungsabend bei einer Brotzeit im Rawetzer Gerätehaus aus.

 

Ein besonderer Dank gilt unserer Schiedsrichterin Tamara Bauer für die Engelsgeduld bei den Übungsabenden. (Anm. d. Red.: Sie kann aber auch hartnäckig sein!)

TERMINE

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungskalender

für Brand und Umgebung

2020 PDF

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010