Freitag, 21.02.2014

Nachbesprechung der grenzüberschreitenden Übung in Tschechien

 

MARKTREDWITZ - Mit dem Feuerwehrrettungskorps Karlsbad fand in Marktredwitz eine Nachbesprechung der Übung am 21.09.2013 in Pomezí/Tschechien statt. Direktor Jan Doubrava, Martin Tomásek - Wachleiter der BF Eger und ein weiterer Feuerwehrkollege hatten die Übung für die Besprechung aufbereitet. Die FF Marktredwitz und Brand-Haingrün waren bei der Abwicklung eines Gefahrgut-Unfalles eingesetzt.

 

Weitere Übungsstellen waren ein Omnibusunfall mit 40 Verletzten, der zusammen mit der FF Waldsassen abgearbeitet wurde. Ausgelaufenes Öl in den Skalka-Stausee wurde von tschechischen Feuerwehren gebunden und entsorgt.

 

Wesentliches Ergebnis der Besprechung war, dass Einsatztaktik und technische Ausrüstung für Gefahrguteinsätze annähernd gleich sind, so dass das FWRK Karlsbad für Gefahrguteinsätze im Landkreis Wunsiedel eine Verstärkung und Unterstützung darstellt und ebenso umgekehrt der Gefahrgutzug in Tschechien.

 

Weitere Punkte der Nachbesprechung waren Einsatzleitung und Kommunikation auf tschechischer Seite sowie die Alarmierung über die ILS Hochfranken. Detailliert besprochen wurden auch die Rettung aus dem Bus und die gemeinsame Abarbeitung des Gefahrgutunfalls. Es wurden sowohl von deutscher als auch tschechischer Seite übereinstimmend Punkte erkannt, die man durchaus verbessern kann.

 

Für die Zukunft sind gemeinsame Schulungen und Übungen geplant, um Einsatztaktik und technische Geräte noch besser kennenzulernen.

 

Bericht: FF Marktredwitz

TERMINE

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungskalender

für Brand und Umgebung

2020 PDF

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010