Samstag, 25.02.2023

Jahreshauptversammlung 

HAINGRÜN - Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr Brand-Haingrün und des Feuerwehrvereins Brand wurde sich zusammen mit einigen Ehrengästen in der Haingrüner Fahrzeughalle getroffen. Neben den regulären Tagesordnungspunkten gab es auch wieder einige Ehrungen und Beförderungen. 

Der Vorsitzende des Haingrüner Feuerwehrvereins Thomas Tröger begrüßt die anwesenden Mitglieder der beiden Feuerwehren sowie die Ehrengäste, allen voran Oberbürgermeister Oliver Weigel. In einer Gedenkminute erinnern wir uns an die verstorbenen Vereinsmitglieder.

Wegen eines Folgetermins von Oberbürgermeister Weigel wird der Ablauf der Versammlung gleichwohl kurzfristig umgestellt.  

 

2. Neuzugänge

Die Neuzugänge bei den Aktiven, Liah Leprich und Martha Planner (beide Kinderfeuerwehr) sind nicht anwesend. Daher wurde dieser Tagesordnungspunkt übergangen.

 

Das Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung zu Top 3 des Feuerwehrvereins Brand geschrieben von Andrea Bauer wurde von der Versammlung ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung genehmigt.

 

4. Berichte der Vorsitzenden Brand und Haingrün

 

Thomas Tröger, Vorsitzender des Feuerwehrvereins Haingrün, gab einen Einblick über den Zeitraum seit der letzten gemeinsamen Jahreshauptversammlung, was den Jahren 2020 bis 2022 entspricht. 

 

Patrick Prucker, Vorsitzender des Brander Feuerwehrvereins, übernahm und begrüßt noch einmal herzlich von der „Brandner Seite“. Sein Bericht, so Prucker, umfasst den Zeitraum vom 01.05. bis Jahresende 2022. Am 06.05. wurden nach langer Pause die freitäglichen Kameradschaftsabende wieder gestartet. Am 14.05. fand die Jahreshauptversammlung im Sportheim statt. Die Neuwahlen erbrachten für die Vorstandschaft eine gut aufgestellte Truppe aus jung und erfahren. Die Vatertags Wanderung führte über den Weidersberg, Katharinenhöhe und Glashütte zum „Gipfelbier“ auf die Haingrün. Am darauffolgenden Wochenende heiratete Kamerad Tobias Tröger seine Sabrina. Hier war man beim stimmungsvollen Polterabend zu Gast und stand vor der Kirche Spalier. Nach diversen Besuchen bei Veranstaltungen im Umkreis und der Übergabe seines mit vielen Unterschriften versehenen Feuerwehrhelms an unser Ehrenmitglied Paul Häberlein als besonderes Geschenk zum 60. wurde am 22.07. die Jahreshauptversammlung der Aktiven abgehalten. Im Juli lief auch wieder das Stadtradln, bei dem die Feuerwehr immer sehr zahlreich vertreten ist. Am 13.08. fand das kurzfristig geplante, nur eintägige Feuerwehrfest statt. Anfang September feierten unser Kamerad Felix Voit und seine Sophia ihren Polterabend im Feuerwehrhaus, bei der nachfolgenden Hochzeit in Waldershof stand die Feuerwehr Spalier. Noch im Laufe des Monats besuchte man die Pumpeneinweihung auf der Haingrün und die Einweihung des Kindergartens Brand. Auf der Kirwa war die Feuerwehr im Zelt der Burschen mit zwei Tischen gut vertreten. Am 08.11. gab es leider einen traurigen Anlass für eine Vereinsaktivität: Eine Abordnung war bei der Trauerfeier unserer Kinderfeuerwehrbetreuerin Silke Späth, die nach schwerer Krankheit viel zu früh von uns gegangen war. Das Vereinsjahr klang mit der stimmungsvollen Weihnachtsfeier am 03.12. im Sportheim mit Gänsebrust und Nikolausbesuch und schließlich der Neuauflage der Silvesterparty aus. Es sei also ordentlich was los, resümiert der Vorsitzende. Dies bestätige auch die Entwicklung der Mitgliederzahl, die zum 31.12.2022 144 beträgt. Davon sind 28 Aktive, 2 Ehrenmitglieder, 87 Förderer, 10 Jugendliche, 3 Kinder und 14 Passive. Seit Mai konnten neun Neumitglieder gewonnen werden, die der Vorsitzende herzlich willkommen heißt. Mit einem Dank an seinen Stellvertreter Johannes Voit und das gesamte Vorstandsteam sowie alle Unterstützer und Helfenden schließt Prucker seinen Bericht.

 

5. Bericht der Kommandanten

Kommandant Tobias Schmelzer trifft über das Dienstjahr 2022 die Aussage, dass es mit gemischten Gefühlen begann, sich in Bezug auf Corona aber als gut herausstellte, weil wieder Normalität einkehrte. Stattdessen sorgten andere Themen für Besorgnis: Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine inmitten Europas führte nicht nur zu unsäglichem menschlichen Leid, sondern auch zu Inflation und einer Energiekrise. Man sei im Dauer-Krisen-Modus und ein Ende sei nicht in Sicht. Der Kommandant ging zunächst auf den Personalstand ein: Die Mannschaft zählte zum 31.12.2022 insgesamt 52 Köpfe, davon 36 in Brand und 16 auf der Haingrün. Diese teilen sich auf in 42 Erwachsene (36 männlich, 6 weiblich bzw. 27 Brand und 15 Haingrün) und 10 Jugendliche (4 männlich und 6 weiblich, bzw. 9 Brand und 1 Haingrün). Bei den Erwachsenen gab es 2 Übertritte aus der Jugend (Romina Nowak, Frederik Schwintek), jedoch auch 3 Austritte und 1 Übertritt in den passiven Dienst. In der Jugend waren 2 Übertritte von den Kindern (Emil Prechtl, Leonie Werner) und 1 Neueintritt (Mia Tröger) zu verzeichnen, dem gegenüber steht ein Austritt. Hinzu kommen 4 Kinder (3 Mädchen und 1 Junge). Die Ausbildung zeigte sich 2022 praktisch wieder normalisiert, berichtet Schmelzer weiter. In 24 regulären Übungsterminen wurden von 258 Teilnehmern insgesamt 555 Stunden geleistet. Hinzu kamen 3 Sondertermine wo von 13 Personen weitere 34 Stunden geleistet wurden. Auf Landkreisebene wurden im Jahr 2022 Lehrgänge von Romina Nowak (MTA-Basis) und Tobias Schmelzer (E-Mobilität) absolviert. In der staatlichen Feuerwehrschule wurden Ramona Schletz zur Gruppenführerin und Wieland Schletz zum ABC-Führer ausgebildet. Letzterer absolvierte dort auch einen Fachteil als MTA-Ausbilder und zusammen mit seiner Frau Manuela Lehrgänge im Bereich der Notfallseelsorge. Der Ausbildungsstand bei der Feuerwehr Brand-Haingrün sei insgesamt sehr gut. Im Jahr 2022 gab es insgesamt 38 Einsätze, davon 26 alarmiert. Diese teilen sich auf in 15 Brände, 20 technische Hilfeleistungen (THL) und 3 Sicherheitswachen. Insgesamt ergaben sich dadurch im Dienstjahr 954 Einsatzstunden von 358 Personen. Der Kommandant fasst zusammen, dass dies für die Aktiven insgesamt 2.125 Stunden Feuerwehrdienst im Jahr 2022 ergibt, die sich aufteilen in Übungen (555), Sondertermine (34), Lehrgänge (300), Jugendausbildung (192), Kinderbetreuung (90) und Einsätze (954). Die Ausrüstung lasse, so Schmelzer, keine größeren Wünsche offen. Die Fahrzeuge seien einsatzbereit und technisch soweit okay, die Ausrüstung ist für den Aufgabenbereich der Wehr größtenteils zeitgemäß. Die Feuerwehrhäuser in Brand und auf der Haingrün seien so weit in Schuss, berichtet der Kommandant weiter. Die Mängel in Brand sollen 2023 behoben werden. In Haingrün seien auch diverse bauliche Maßnahmen dringlich; diese stehen daher auch für 2023 ebenfalls auf dem Plan. Außerdem ist in beiden Gerätehäusern ein Tausch der Tore vorgesehen bzw. bereits erfolgt. Zum Ende seines Berichts dankt Schmelzer allen, die ihn bei seiner Tätigkeit in der Feuerwehr unterstützen. Er nennt dabei unter anderem seine beiden Stellvertreter, die Jugend-, Kinderfeuerwehr- und Gerätewarte, die Führungsdienstgrade, die Vorstandschaften der beiden Vereine und alle anderen, die das Vereins leben aufrecht erhalten, die Nachbarwehren und die Verantwortlichen auf Stadt- und Kreisebene und natürlich ganz besonders seine Frau Nici, die ihn unterstützt und ihm den Rücken freihält, soweit es geht.

 

6. Verlesen der Punktebewertung

Kommandant Tobias Schmelzer verliest die Punktebewertung für die Städtischen Verdienstabzeichen.

 

7. Verleihung Städt. Verdienstabzeichen / Grußwort Herr OB Weigel

 

Die Verleihung der Städtischen Verdienstabzeichen erfolgte wie folgt:

 

Jugend: Stufe II bekam Romina Nowak und Stufe III bekam Frederik Schwintek 

Erwachsene: Gold blau bekam Tobias Schmelzer

 

In seinen anschließenden Grußworten dankt der Oberbürgermeister für die Berichte mit den vielen Informationen im Rückblick auf die letzten Jahre.

 

8. Kassenbericht Brand

Peter Richter berichtet aus der Perspektive des Schatzmeisters über das abgelaufene Geschäftsjahr, welches dem Zeitraum 01.01. bis 31.12.2021 entspricht.

Der eingeschlagene Kurs, das Vereinsvermögen nicht anzusammeln, sondern sinnvoll für Aktive und Verein zu investieren, werde fortgesetzt, so Richter. 

 

9. Revisionsbericht Brand

Rudi Völkel berichtet, dass er am 19.01.2023 zusammen mit Helmut Rasp die Kasse geprüft hat. Neben der Vergewisserung über die korrekte Verbuchung der Vereinsgeschäfte wurde besonders darauf geachtet, dass das Geld satzungskonform, d. h. für die Zwecke der Feuerwehr ausgegeben wird. Beides habe sich positiv bestätigt.

 

10. Entlastung der Vorstandschaft Brand

Die Versammlung erteilt daraufhin – jeweils unter Enthaltung der Betroffenen – dem Schatzmeister und der gesamten Vorstandschaft Entlastung.

 

11. Bericht Leiter Atemschutz

Martin Tröger berichtet in Vertretung für den krankheitsbedingt abwesenden Leiter Atemschutz Stefan Fuchs. Erfreulich sei die Anzahl von 15 Geräteträgern, von denen 14 Einsatz klar sind. Damit ist die dreifache Besetzung, welche 12 Köpfen entspricht, mehr als erfüllt. Insgesamt gab drei Einsätze unter Atemschutz.

 

12. Bericht des Jugendfeuerwehrwarts

Als Vertretung des 1. Jugendwartes hielt den Bericht Patrick Prucker. Das Jugendjahr 2022 verlief nach den Corona bedingten Einschränkungen der Vorjahre wieder nahezu normal, man konnte sich 26 Mal treffen. Zu Jahresbeginn fand die Jugendversammlung mit den Neuwahlen statt. Die Jugendlichen konnten Ihr Können beim Jugendleistungsmarsch in Niederlamitz unter Beweis stellen und unsere beiden noch sehr jungen Gruppen belegten durchaus respektable Plätze in den Top 10.

 

13. Bericht der Kinderfeuerwehrwartin

Kinderfeuerwehrwartin Manuela Schletz berichtet, dass man 2022 mit 7 angemeldeten und 2 Schnupper-kindern startete. Im Laufe des Jahres wurden 3 in die Jugend abgegeben, neue Schnupperer kamen hinzu, so dass man teilweise bis zu 13 Kinder betreuen durfte.

Die Treffen begannen wieder ab April. So wurden insgesamt 125 Stunden geleistet, davon 41 seitens der Ausbilder und 84 von den Kindern. Zum Jahresende zählte die Kinderfeuerwehr 4 Kinder und 5 Schnupperer. 

 

14. Ehrungen, Ernennungen, Beförderungen, Kampfsau

 

Ehrungen für die langjährige Brandner Vereinsmitgliedschaft sind wie folgt:

 

Für 10 Jährige Mitgliedschaft: Romina Nowak, Noah Tröger und Johannes Voit

Für 20 Jährige Mitgliedschaft: Gerhard Bauer, Tobias Degelamnn, Gabriele Fuchs, Erich Fuchs                                              und Peter Richter 

Für 30 Jährige Mitgliedschaft: Heike Lade, Manuela Schletz

Für 60 Jährige Mitgliedschaft: Manfred Bauer                   

   

Nun gab der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Haingrün Thomas Tröger auch einen kurzen Abriss über die Vereinsehrungen seit 2020.

 

Tobias Schmelzer verkündet nun die Platzierungen für die „Kampfsau“ bei den Jugendlichen:

 

Platz 3 belegte Hanna Horn, Platz 2 belegte Julian Weiß und  Platz 1 war Maxim Neimann

Eine „außerplanmäßige“ Ehrung in Form der Silbermedaille erhält Mia Tröger, die fast immer mit dabei war.

 

Bei den Erwachsenen:

 

Platz 3 wurden Michael Künstner, Noah Tröger und Dominik Ziegler. Platz 2 wurden Thomas Tröger und Max Völkel und Platz 1 wurden Patrick Prucker und Johannes Voit

 

Anschließend wurden folgende Aktive für ihren langjährigen Dienst geehrt:

 

Für 10 Jahre: Noah Tröger und Johannes Voit

Für 20 Jahre Alexander Wurzel (nachgeholt aus 2022) und Tobias Degelmann

Für 30 Jahre: Manuela Schletz und Martin Tröger

 

Beförderungen:

 

Feuerwehrmann/-frau wurden Romina Nowak und Frederik Schwintek                          

Oberfeuerwehrmann wurden Noah Tröger und Johannes Voit

                                 

15. Grußworte

 

Auch dieses Jahr gab es wieder einige Grußworte wie zb. vom Feuerwehrreferent der Stadt Marktredwitz Marc Preuß, der in Doppelfunktion als Kreisbrandmeister und Brandmeister vom Dienst anwesende Oliver Göschel und KBR Wieland Schletz.

 

Unser Kamerad Benjamin Seidel erhielt unter großem Beifall der Versammlung durch Wieland Schletzt und Oliver Göschel das Große Ehrenzeichen in Silber der Feuerwehren des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge verliehen.

 

16. Wünsche, Anträge, Verschiedenes

 

Ein Wunsch für die Zukunft wurde geäußert.

 

Zum Schluss bewarb Patrick Prucker den nächsten Kameradschaftsabend im Feuerwehrhaus Brand und dankte dem Feuerwehrverein Haingrün für die Ausrichtung der Versammlung.

TERMINE

Samstag, 15.06.2024

09:00 Uhr

 

 Jugendleistungsmarsch

 

FwGH Röthenbach

Jugendfeuerwehr

Montag, 24.06.2024

19:30 Uhr

 

 Objektübung Wasserförderung

 

FwGH Brand

Aktive

Mittwoch, 10.07.2024

19:00 Uhr

 

 Dekonausbildung

 

FwGH Marktredwitz

Aktive   Abfahrt 18:45

Freitag, 12.07.2024

19:00 Uhr

 

 Grillabend Aktive Wehr

 

FwGH Brand

Aktive   

Montag, 22.07.2024

19:30 Uhr

 

 Führungskräftesitzung

 

FwGH Haingrün

Donnerstag, 01.08.2024

Uhrzeit folgt

 

 Besprechung SiWa Sticky Fingers Festival

 

FwGH Brand

SiWa Personal Sticky Fingers 

Freitag, Samstag,  02.08. u. 03.08.

Uhrzeit folgt

 

 SiWa Sticky Fingers Festival

 

FwGH Brand

SiWa Personal Sticky Fingers 

VERANSTALTUNGEN

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
www.rauchmelder-lebensretter.de

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010