Samstag, 08.03.2014

Jahreshauptversammlung

 

BRAND - 75 Mitglieder und Gäste konnte KDT Wieland Schletz zu Beginn der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der beiden Feuerwehrvereine Brand und Haingrün in der Fahrzeughalle des Brander Gerätehauses begrüßen.

 

Als Ehrengäste waren erschienen: Dr. Hans-Frieder Roblick, in Vertretung für Landrat Dr. Karl Döhler, Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder, Feuerwehrreferent Kurt Rodehau, die Stadträte Werner Schlöger und Oliver Weigel (Stadträtin Gisela Wuttke-Gilch hatte sich entschuldigt), Kreisbrandrat Gerhard Bergmann, Stadtbrandmeister Heinz Jahres und 1. Vorsitzender Michael Heindl (beide FF Marktredwitz). Außerdem Ehrenmitglied Helmut Seidel, sowie Willi Pöhlmann als Vertreter der Presse.

 

Nach einer Gedenkminute für das im vergangenen Jahr verstorbene Ehrenmitglied Heinrich Mittelmeier, fuhr man in der leicht umgestellten Tagesordnung fort.

TOP 2 - Neuzugänge

KDT Wieland Schletz konnte mit Michael Hetz (Jugendfeuerwehr), Gerd Dietl und Manuel Pflanz (beide Aktiver Dienst) insgesamt 3 Neuzugänge verpflichten. Da sie bei der letzten Jahreshauptversammlung entschuldigt gefehlt hatten, wurden Leonhard Röder und Johannes Voit ebenfalls per Handschlag in die Reihen der Feuerwehr aufgenommen.

TOP 3 - Genehmigung des Protokolls

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 23.02.2013, erstellt von Tamara Bauer, hing bereits seit 28.02.2014 in den Gerätehäusern Brand und Haingrün aus. Es wurde mit einer Enthaltung genehmigt.

TOP 5 - Berichte der Vorsitzenden

Vorsitzender Hartmut Kukla berichtete von den vielfältigen Aktivitäten des Feuerwehrvereins Brand. "Angrillen", Kinderfasching, Fischessen, ein Vatertagsausflug, das Sommerfest, der dazugehörige Helferabend und die Weihnachtsfeier wurden abgehalten. Die Zahl der Besucher war dabei stets zufriedenstellend, die erzielten Einnahmen angemessen. Es seien 4 Vorstandssitzungen abgehalten worden, man habe am 75. Jubiläum der kath. Kirche in Brand und beim Festzug zum 125. Jubiläum des TSV Brand teilgenommen. Lediglich der Besuch der Freitagabende im Gerätehaus könnte besser sein, meinte Kukla. Am 21.12.2013 wurden Neuwahlen abgehalten. Er wünschte allen Neugewählten eine glückliche Hand, den scheidenden Vorstandsmitgliedern dankte er für ihren Einsatz. Er schloß seinen Bericht mit dem Dank an alle Helferinnen und Helfer und bat, der Wehr auch weiterhin die Treue zu halten.

 

1. Vorsitzender Thomas Tröger berichtete vom Feuerwehrverein Haingrün.

TOP 6 - Berichte der Kommandanten

KDT Wieland Schletz berichtete von insgesamt 50 Aktiven, bestehend aus 17 Haingrünern und 33 Brandern. Die Prognosen stünden nicht schlecht, dass dieser Personalstand gehalten werden könne. Er stellte die Altersgrenze von 63 Jahren in Frage. Außerdem verwies er auf insgesamt 34 Ausbildungsveranstaltungen, Übungen und Lehrgänge, welche mit rund 1.800 Stunden zu Buche schlugen. Er nannte einige besondere Übungen. Eine Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz" wurde mit 2 Gruppen erfolgreich abgelegt. 11 Atemschutzgeräeträger seien aktuell einsatzbereit, weiteres Personal werde in 2014 ausgebildet. 24 Einsätze seien abolviert worden, es wurden dabei 375 Einsatzstunden geleistet. Er dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz.

2. KDT Martin Tröger verdeutlichte die erbrachten, erheblichen Eigenleistungen beim Gerätehausanbau in Haingrün. Nebenbei habe man ja fast das gleiche "Feuerwehrprogramm" ableisten müssen wie die Brander Kollegen. Er unterstrich die Notwendigkeit einer Feuerwehr in Haingrün. Bei einem glimpflich verlaufenen Brandeinsatz im vergangenen Jahr in Haingrün habe sich gezeigt, dass nur durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Ortsfeuerwehr größerer Schaden vermieden und nachrückende Unterstützungskräfte optimal eingesetzt werden konnten. Die Beschaffung eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs werfe ihren Schatten voraus, das Fahrzeug soll noch 2014 ausgeliefert werden.

TOP 8 - Verlesen der Punktebewertung

TOP 9 - Verleihung der Städt. Verdienstabzeichen und Grußwort OB Dr. Seelbinder

KDT Wieland Schletz verlas die Punktebewertung für den Zeitraum 01.11.2012 - 31.10.2013. Folgende Kameradinnen und Kameraden, welche die erforderliche Punktezahl erreicht hatten, wurden daraufhin von OB Dr. Seelbinder und Feuerwehrreferent Rodehau ausgezeichnet:

Jugendverdienstabzeichen

  • Stufe I: Tobias Bartsch, Viktoria Schletz, Noah Tröger, Benedikt Weiß
  • Stufe II: Sebastian Bartsch, Felix Voit
  • Stufe III: Ramona Schletz

Verdienstabzeichen

  • Bronze: Pascal Schaller
  • Silber: Tamara Bauer
  • Gold: Reinhard Pohl

Armin Degelmann erhielt das Abzeichen in Gold aus 2013 nachgereicht.

 

OB Dr. Seelbinder dankte in ihrem Grußwort für die langjährige gute Zusammenarbeit. Sie unterstrich die Bedeutung der Ortsfeuerwehren und dankte allen Freiwilligen für ihren Einsatz zum Wohle der Mitbürger.

Nun wurde eine sichtlich überraschte (und sprachlose) OB geehrt. Die Feuerwehr Brand hatte als Abschiedsgeschenk Briefmarken mit ihrem Konterfei drucken lassen. In seiner Laudatio ließ KDT Wieland Schletz die vergangenen 24 Jahre revue passieren.  "Alles was hier errichtet und angeschafft wurde, haben wir ihnen zu verdanken!", betonte Schletz. Es begann damals alles mit einer grünen Wiese im Schulweg, seitdem habe sich vieles getan. 21 Jahre (Anm. d. Red.: Schletz ist seit 1993 Kommandant) habe man konstruktiv und vertrauensvoll zusammen gearbeitet - auch wenn man, besonders in der Anfangszeit, nicht immer einer Meinung war.

TOP 10 - Ehrungen, Ernennungen, Beförderungen

Zahlreiche Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen standen wieder auf der Tagesordnung.

Ehrungen

Zu Beginn der Ehrungen wurde KBR Bergmann das Wort erteilt. Vorsitzender und Brandmeister Hartmut Kukla erhielt für sein Lebenswerk, d.h. 45 Aktive Dienstjahre in verschiedenen verantwortungsvollen Funktionen das Große Landkreisehrenzeichen in Gold. KBR Bergmann hatte jedoch, zur Verwunderung von KDT Schletz, ein zweites Abzeichen dabei - und das war nicht abgesprochen. Der KBR zeichnete auch Wieland Schletz mit dem Großen Landkreisehrenzeichen in Gold aus. Er erhielt es für seine 21 jährige Tätigkeit als Kommandant, seit 2012 in Personalunion als Kreisbrandmeister und in dieser Funktion u.a. zuständig für die Modulare Truppausbildung und den Katastrophenschutz im Landkreis Wunsiedel. In seinem Grußwort äußerte sich der KBR lobend über die Feuerwehr Brand-Haingrün, besonders über die hervorragende Jugendarbeit.


Nun verließen OB Dr. Seelbinder und ein Großteil der Ehrengäste die Veranstaltung. Aufgrund einer Terminüberschneidung fand eine weitere Jahreshauptversammlung an dieem Abend (in Thölau) statt.

Es folgten weitere Ehrungen:

 

10 Jahre Feuerwehrverein

  • Gerlinde Hofmann
  • Siegfried Laqua

 

20 Jahre Feuerwehrverein

  • Tobias Fuchs

 

40 Jahre Feuerwehrverein

  • Reinhard Müller

10 Jahre Aktiver Feuerwehrdienst

  • Stefan Fuchs
  • Sebastian Kusche
  • Michael Künstner
  • Reinhard Pohl
  • Tobias Schmelzer
  • Armin Degelmann (aus 2013)

"Kampfsau"

Jugend                     Aktive

1. Viktoria Schletz     1. Tobias Schmelzer

2. Ramona Schletz     2. Patrick Prucker

3. Felix Voit                3. Manuela Schletz


Ernennungen

zur Jugendfeuerwehrwartin

  • Tamara Bauer

 

zum Assistenz-Jugendfeuerwehrwart

  • Patrick Prucker

 

zum Hausmeister für das Gerätehaus Brand

  • Tobias Tröger

Beförderungen

zum Feuerwehrmann

  • Gerd Dietl
  • Manuel Pflanz

 

zum Oberfeuerwehrmann

  • Stefan Fuchs
  • Sebastian Kusche
  • Michael Künstner
  • Pascal Schaller

 

zum Löschmeister

  • Tobias Schmelzer
  • Thomas Tröger

 

zum Oberlöschmeister

  • Martin Tröger

TOP 7 - Bericht der Jugendfeuerwehrwartin

Jugendfeuerwehrwartin Tamara Bauer berichtete von einem sehr aktiven Jahr ihrer 12 Schützlinge. Neben der "normalen Ausbildung", ließ man auch bei den Wettbewerben, sogar im Landkreis Tirschenreuth,  nichts anbrennen und war stets mit guten Platzierungen überall dabei. Für eine Gruppe reichte es sogar zur Qualifikation für den Bezirk-Jugendleistungsmarsch. Hier zeigte man zwar Nerven, allerdings gilt auch hier der olympische Grundsatz: Dabei sein ist alles! Sie dankte allen Jugendlichen für die durchweg gute Teilnahme an den Ausbildungsveranstaltungen und den weiteren Betreuern und Fahrern.

TOP 11 - Grußworte

Dr. Roblick, der in Vertretung für Landrat Dr. Döhler gekommen war, unterstrich die Notwendigkeit der schnellen und ehrenamtlichen Hilfe. Der Landkreis könne sich stets und in allen Situationen auf die Feuerwehren verlassen. Die hohe Zahl an Jugendlichen zeige, dass der Feuerwehrdienst in Brand wohl durchaus attraktiv sei.

TOP 12 - Wünsche, Anträge, Verschiedenes

Felix Voit, Sprecher der Jugendgruppe, bedankte sich bei Jugendfeuerwehrwartin Tamara Bauer mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk für ihre geleistete Arbeit. Ihre Ausbildung kommt scheinbar sehr gut an.

 

Einstimmig wurde, aufgrund der erteilten Entlastung des alten Vorstands, das Wahlergebnis der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 21.12.13 in Kraft gesetzt. Alle (damals) Neugewählten sind nun somit offiziell im Amt.

 

In einem weiteren Beschluss wurde die Zahl der Beisitzer im Vorstand von zwei auf vier erhöht. Die Satzung wird Neumitgliedern nur noch auf Wunsch in gedruckter Form ausgehändigt.

 

Da es keine weiteren Wortmeldungen gab, konnte KDT WIeland Schletz die sehr harmonisch verlaufene Sitzung um 21:30 Uhr schließen.

Frankenpost 13.03.14

TERMINE

Donnerstag, 26.05.2022

Abmarsch 13:00 Uhr FwGH

 

Vatertags-Wanderung

 

Freiwillig

Wanderung mit Ziel: Fest Haingrün 

Mittwoch, 01.06.2022

19:30 Uhr

 

Vorstandssitzung

 

FwGH Brand

Donnerstag, 02.06.2022

18:00 Uhr

 

Jugendfeuerwehr

 

 

FwGH Brand 

Freitag, 03.06.2022

16:00 Uhr

 

Kinderfeuerwehr

 

FwGH Brand

ab 19:00 Uhr

 

Kameradschaftsabend

 

Alle Mitglieder - freiwillig 

FwGH Brand 

Essen nur mit Vorbestellung:

Saure Zipf´l m. Semmel/Brot

Rückmeldung bis Mi bei Hanne/Carmen

Montag, 13.06.2022

19:30 Uhr

 

Übung Aktive

(LZ-3)

 

Infos folgen...

Donnerstag, 16.06.2022

18:00 Uhr

 

Jugendfeuerwehr

 

 

FwGH Brand 

Montag, 27.06.2022

19:30 Uhr

 

Übung Aktive

(Umgang mit Leitern)

 

FwGH Marktredwitz

Abfahrt Brand 19:15 Uhr

Donnerstag, 30.06.2022

18:00 Uhr

 

Jugendfeuerwehr

 

 

FwGH Brand 

Freitag, 01.07.2022

16:00 Uhr

 

Kinderfeuerwehr

 

FwGH Brand

Freitag, 01.07.2022

ab 19:00 Uhr

 

Kameradschaftsabend

 

Alle Mitglieder - freiwillig 

FwGH Brand 

Essen nur mit Vorbestellung:

Fisch-/Lachssemmel wie am Fest

Rückmeldung bis Mi bei Hanne/Carmen

VERANSTALTUNGEN

www.rauchmelder-lebensretter.de

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010