Montag, 25.11.2013

Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes

Wunsiedel i. Fichtelgebirge

 

SCHÖNWALD - Die jährliche Verbandsversammlung unseres Kreisfeuerwehrvandes fand diesmal in Schönwald statt, sie hatte folgende Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht des Verbandsvorsitzenden
  3. Kassenbericht
  4. Revisionsbericht und Entlastung
  5. Berichte aus den Fachbereichen 1, 3, 5, 6 und 9
  6. Grußworte
  7. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

KBR Gerhard Bergmann konnte zahlreiche Vertreter der Feuerwehren des Landkreises begrüßen. Die Fahrzeughalle der Feuerwehr Schönwald war gut gefüllt.

 

In seinem Bericht ging er auf die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres ein, gab jedoch auch einen Ausblick auf das vor den Feuerwehren liegende Großthema Digitalfunk. Auch die demografische Entwicklung bereite den Feuerwehren Sorge, die kürzliche Gründung einer Kinderfeuerwehr in Marktredwitz sei vielleicht kein Patentrezept, jedoch ein weiterer wichtiger Schritt um ausreichend Jugendliche als künftige Einsatzkräfte auszubilden. Man müsse alle sich bietenden Möglichkeiten ausschöpfen.

 

In seinem vorgezogenen Grußwort (er hatte einen weiteren wichtigen Termin in Schönwald) bedankte sich Landrat Dr. Karl Döhler bei allen Feuerwehren für Einsatz und Opferbereitschaft.

 

SBM Heinz Jahreis konnte in seinem Kassenbericht solide finanzielle Verhältnisse vermelden. Die daraufhin von Revisor KDT Gottfried Hahn, der im Übrigen eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte, beantragte Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

 

Es folgten Berichte aus den Fachbereichen.

 

Fachbereich 1 - Fahrzeuge/Ausrüstung/Dienstkleidung (KBI Roland Renner)

KBI Renner erklärte den Ablauf der Ausbildung für den großen Feuerwehr-Führerschein.

 

Fachbereich 3 - Ausbildung (KBI Armin Welzel)

KBI Welzel erläuterte den neuen Ausbildungskatalog. den es künftig nur noch als CD gibt. Er ging auf die 2014 startende Modulare Trupp-Ausbildung (MTA) als Ersatz für die bisherige Truppmann- und Truppführerausbildung ein. Er betonte, dass es sich lediglich um eine anders strukturierte und inhaltlich angepasste Ausbildung handle, das Rad wurde nicht neu erfunden. Gerne seien in diesem Zusammenhang weitere Ausbilder, auch aus kleineren Feuerwehren, willkommen.

 

Fachbereich 5 - Katastrophenschutz (KBM Wieland Schletz)

KBM Schletz stellte das aufgestellte Hilfeleistungskontingent, sowie die Löschzüge des Landkreises vor.

 

Fachbereich 6 - Öffentlichkeitsarbeit (KBM Roland Kaiser)

Dieser Punkt wurde wegen Verhinderung von KBM Kaiser kurzfristig abgesetzt.

 

Fachbereich 9 - Brandschutzaufklärung (FBL Bernd Freisleben)

FBL Freisleben erklärte den Brandschutzaufklärung-/Jugendfeuerwehr- und Katastrophenschutzanhänger. Er wünschte sich mehr Mitarbeit im Fachbereich und gab einen Ausblick für das Brandschutzaufklärungs-Seminar 2014.

 

KBR Bergmann überreichte 4 Präsentkörbe an die am Um- und Ausbau des Anhängers beteiligten Personen.

 

Da auf weitere Grußworte verzichtet wurde, äußerte KBR Bergmann zu Punkt 7 seinen Unmut über die bei der Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr nicht anwesenden, unentschuldigten Feuerwehren. Es sei beschämend gewesen. Auf weitere Wortmeldungen wurde verzichtet.

TERMINE

Donnerstag, 22.04.21

18:00 Uhr

 

2. Online-Jugendtreffen

 

MS Teams

Montag, 26.04.21

19:30 Uhr

 

Aktive - Onlineunterricht

 

MS Teams 

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungskalender

für Brand und Umgebung

2021 PDF

- (noch) nicht verfügbar - 

WETTER

Wetter Marktredwitz

oder

4-Tage-Vorhersage der

Wetterstation Schönbrunn/WUN

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 

STATISTIK

Online seit 11.11.2010